Ängste und Panikattacken

Hilft Paranormale Heilung nach Frese ® ?
 

Letztes Feedback

Meta





 

1. Tag nach der 2. Sitzung

Nun ist die zweite Sitzung "überstanden".

Nach kurzer Bestandsaufnahme starteten wir direkt in die nächste Sitzung. Ziel war die Verstärkung der bereits vertieften Inhalte gegen die unnötige Angst, ohne dabei aber die berechtigten Ängste (die nun einmal jeder von uns hat) zu beeinflussen. Schließlich geht es darum, die unbegründeten Ängste aufzulösen und so die Panik zu verhindern.

Die Einleitung ging dieses Mal bereits deutlich schneller, wenn ich es zeitlich richtig einordne. So begann Dirk nochmals die unterbewusste Angstbearbeitung, indem wir der Angst gewissermaßen das Gesicht eines karnevalistischen Kaspers verliehen habe, dem ich bei Erscheinen ins Gesicht lachen kann. Schon lange, bevor die Angst überhaupt richtig ihre Arbeit beginnen kann.

Zwischenzeitlich (ich bin nicht sicher, inwieweit von außen erkennbar war) habe ich ein paar Minuten ein gewisses Angstgefühl bekommen und gemerkt, dass mein Herz schneller schlug und ich Schwierigkeiten hatte, mich zu konzentrieren. Fürs Unterbewusstsein mag das nicht wichtig sein, das Gefühl verging auch nach einigen Minuten wieder, so dass die Entspannung (auch dank Dirks konstanter positiver Einflussnahme) zurückkehrte.

 

Zum Schluss der Sitzung kam es zur Installation des Selbsthypnosetriggers, den ich von nun an täglich selbst praktizieren soll, um den Trancezustand (für einige Sekunden oder als Überleitung in den Schlaf) jederzeit herbeiführen zu können. Der erste Versuch in der Sitzung selbst funktionierte, am gestrigen Abend hat es nicht geklappt. Ich war allerdings auch redlich erschöpft und habe ziemlich mit dem Schlaf gerungen des Nachts. Ich werde es heute Abend natürlich wieder angehen und bin neugierig, ob es nun klappt und ob der Zustand wie vorhergesagt von Mal zu Mal "stärker" oder tiefer wird.

 

Ich danke Dirk recht herzlich für die abermals tolle Aufnahme und Sitzung und berichte weiterhin, wie sich alles entwickelt. Die akute Angst jedenfalls lässt sich seit der ersten Sitzung schon kaum mehr blicken. Sie taucht hier und da mal auf, verschwindet dann aber wieder. Ich werte das nach dieser kurzen Zeit als großen Erfolg, mehr hatte ich nicht erhofft. Jede weitere Besserung ist willkommen und wäre wunderbar


Matthias am 17.4.15 11:03

Letzte Einträge: Vor der Belastungsprobe, Neue Meldung mit einigem Abstand, Bestandsaufnahme nach einiger Ruhe im Blog, Weiterer Erfahrungsbericht, Sitzung 4, Sitzung 5

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Beate (20.4.15 08:31)
Hallo Matthias,
schön von deinen fortschritten zu lesen. Hatte 20 Jahre diese tägliche Panik. Nach 3 Sitzungen bei Dirk ist sie wie weggeblasen. Das schaffst du auch !!
Viele Grüße
Beate

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen